Bürgerinitiative „Gegen Gasbohren im Oberspreewald“

Pretschen, den 21.02.2019

Gestern Abend war Sascha Philipp bei der Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative „Gegen Gasbohren im Oberspreewald“. Vor Jahren hatte Sascha Philipp bereits seismische Untersuchungen in Pretschen unterbunden, da er als Bewirtschafter das Betreten der Felder untersagt hatte.

Sascha Philipp hat gestern unmissverständlich mitgeteilt, dass sie die Förderung fossiler Rohstoffe in der Schwielochseeregion ablehnen.

„Es ist unsere Aufgabe die Heimat zu bewahren und wir sind dies auch der nachfolgenden Generation schuldig. Neben dem Risiko der Umweltverschmutzung haben die von der Förderung betroffenen Gebiete mit gravierenden Folgeproblemen zu kämpfen. Wir werden uns mit demokratischen und rechtsstaatlichen Mitteln dafür einsetzen, dass die Menschen ihre Heimat behalten und die Förderung von Erdöl und Erdgas in unserer Region niemals Realität werden.“ so Sascha Philipp.

Biofach 2019 in Nürnberg

Pretschen, den 15.02.2019

Auf der BIOFACH 2019 in Nürnberg konnte sich Sascha Philipp zusammen mit Landrat Stephan Loge und Brandenburgs Agrar- und Umweltstaatssekretärin Dr. Carolin Schilde davon überzeugen, dass Berlin Europas größter Bio-Markt ist und die angrenzende Dahme-Spreewald-Region hier deutschlandweit führend im Öko-Anbau ist und weiterhin viel Potenzial in Sachen Wertschöpfung, Arbeitsplätze und regionaler Wirtschaftskraft besitzt. Übrigens sind im Spree Gin aus Berlin Gurken vom Landgut Pretschen verarbeitet.

Nominierung zum Kreistagskandidaten WK 4

Pretschen, den 28.01.2019

Am vergangenen Samstag haben wir auch die personellen Weichen für die anstehenden Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 gestellt.

Wir wollen unseren Landkreis Dahme-Spreewald weiter voranbringen und setzen dabei auf ein starkes Team.

Sascha Philipp tritt, zusätzlich zur Landtagskandidatur für den Wahlkreis 28, als Spitzenkandidat für den Kreistagswahlkreis 4 (Heidesee, Märkische Heide, Schenkenländchen, Unterspreewald) an.

Alle Listen gibt es unter:
https://www.spd-lds.de/kreistagswahl-2019/

Nominierung zum Landtagskandidat WK 28

Pretschen, den 26.11.2018

In der SPD Dahme-Spreewald wurden am Samstag, den 24.11.2018, in Teupitz die Zeichen auf Start gestellt. Die Partei nominierte ihre Direktkandidaten für die Landtagswahlkreise in Dahme-Spreewald. Spannend wurde es vor allem in Wahlkreis 28, der den Süden des Landkreises umfasst und in dem die langjährige Abgeordnete Sylvia Lehmann nicht wieder antrat. Stattdessen bewarben sich mit Sascha Philipp und Dr. Matthias Franck zwei neue Gesichter um das Direktmandat. Im Norden des Landkreises trat Tina Fischer, die den Wahlkreis seit 2004 bereits drei Mal direkt geholt hat, wieder an.

Für Sascha Philipp steht vor allem sein berufliches Metier und seine ländliche Herkunft im Mittelpunkt: „Als Bio-Landwirt habe ich natürlich primär die Themen Landwirtschaft, Bio und Nachhaltigkeit, Umwelt und ländlicher Raum im Fokus. Wir dürfen nicht zulassen, dass wir hier auf dem Land abgehängt werden. Darum und natürlich um alle landwirtschaftlichen Themen will ich mich künftig im Brandenburger Landtag intensiv kümmern.“ so der Bio-Landwirt aus Pretschen in seiner engagierten Bewerbungsrede. Mit 74% der Delegiertenstimmen konnte Sascha Philipp seinen Kontrahenten hinter sich lassen und tritt als SPD-Kandidat im Wahlkreis 28 an.